Direkt zu:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Bekanntmachung der Stadt Tornesch

Öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans 105 nach § 3 Abs. 2 BauGB

Bereitgestellt am 01.07.2021

Der vom Bau- und Planungsausschuss der Stadt Tornesch in seiner Sitzung am 14.06.2021 gebilligte und zur Auslegung bestimmte Entwurf des Bebauungsplans 105 für das Gebiet nordöstlich der Autobahn A 23 in einer Tiefe von 370 m und nordwestlich der Ahrenloher Straße in einer Tiefe von ca. 720 m und die Begründung liegen

vom 13.07.2021 bis 20.08.2021

in der Stadtverwaltung Tornesch, Wittstocker Straße 7, 25436 Tornesch, Zimmer 110, während folgender Zeiten: montags, dienstags, donnerstags, freitags 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, donnerstags auch 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr, öffentlich aus.

______________________________________________________

Aufgrund der aktuellen Situation und um der schnellen Ausbreitung des Corona Virus entgegen zu wirken, bitten wir, folgende Zugangsregel zum Rathaus zu beachten:

Grundsätzlich sind alle Anliegen telefonisch oder via E-Mail zu klären. Sollte eine persönliche Vorsprache zwingend erforderlich sein, werden von den zuständigen Mitarbeiter*innen telefonisch Termine vergeben. Der Zugang erfolgt kontrolliert nach Einlass durch die Mitarbeiterinnen am Empfang. Die Nutzung der am Eingang bereit gestellten Desinfektionsmittel und das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ist zwingend. Über Ihren Besuch erfolgt eine Dokumentation.

Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin bei:

Herrn Kath, Telefon: 04122/ 9572-313 oder Herrn Tams, Telefon: 04122/ 9572-310 oder Frau Haase, Telefon: 04122/ 9572-308.

Bitte nehmen Sie Ihren Termin, soweit es Ihnen möglich ist, allein wahr. Damit tragen Sie zu einer Reduzierung der Kontakte der Mitarbeitenden im Rathaus bei und senken das Risiko einer Infektion.

_____________________________________________________

Folgende umweltrelevanten Informationen sind verfügbar:

[1]        Umweltbericht zur Planung (gesonderter Teil der Begründung)

[2]        Landschaftsplan der Stadt Tornesch

[3]        Schalltechnische Untersuchung zum B-Plan Nr. 105 der Stadt Tornesch

[4]        Verkehrstechnische Untersuchung zum geplanten Gewerbegebiet Oha II

[5]        Biotoptypenkartierung

[6]        Baugrundbeurteilung

[7]        Eingegangene Stellungnahmen aus der frühzeitigen Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs.1 BauGB.

Hinsichtlich der Umweltbelange wurden insbesondere die Auswirkungen der geplanten Bebauung auf den Menschen, auf Tiere und Pflanzen, auf Boden und Wasser, auf Klima und Luft, auf das Orts- und Landschaftsbild sowie auf Kultur- und Sachgüter geprüft.

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Mensch

- finden sich in [1], [3], [4] und [7] (Stellungnahme TÖB Kreis Pinneberg, Fachdienst Straßenbau und Verkehrssicherheit vom 20.10.2020, Fachdienst Umwelt, Gesundheitlicher Umweltschutz, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus vom 09.11.2020, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume, Technischer Umweltschutz vom 09.11.2020, SVG Südwestholstein ÖPNV-Verwaltungsgemeinschaft vom 29.10.2020, BUND Schleswig-Holstein, Kreisgruppe Pinneberg vom 06.11.2020),

- es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zur verkehrstechnischen Anbindung des geplanten Gewerbegebietes und der Erfordernis verkehrstechnischer Untersuchungen, zu einer schalltechnischen Untersuchung in Bezug auf Verkehrslärm und daraus resultierenden aktiven und passiven Schallschutzmaßen, zur Beachtung der Vorgaben des Bundesstraßengesetzes und des Straßen- und Wegegesetzes, zur Einhaltung von Anbauverbotszonen, zum Schutzanspruch der vorhandenen Wohnbebauung (Immissionsschutz), zur Emissionskontigentierung, zur Zulassung von Betriebsleiterwohnungen im Plangebiet, zur Zulässigkeit von Anlagen, die der Störfallverordnung unterliegen, zur ÖPNV-Erschließung im Plangebiet.

Umweltbezogene Informationen zu den Schutzgütern Tiere und Pflanzen

- finden sich in [1], [2], [5] und [7] (Stellungnahme TÖB: Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein vom 02.11.2020, Kreis Pinneberg, Fachdienst Umwelt, Untere Naturschutzbehörde vom 05.11.2020; AG-29, Kiel vom 11.11.2020, BUND Schleswig-Holstein, Kreisgruppe Pinneberg vom 06.11.2020),

- es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu Kompensationsmaßnahmen, zur Beachtung der Artenschutzbelange nach § 44 BNatSchG, zum Schutz und zum Ausgleich von Knicks, zur Bezeichnung von Landschaftsschutzgebieten, zur Beeinträchtigung des historischen Knicknetzes durch die zukünftigen gewerblichen Nutzungen, zur Bewertung von Biotoptypen, zur Bedeutung des Knicknetzes als Trittstein- und Biotopverbundelement, zum Untersuchungsumfang / Scoping in Bezug auf Artenschutz und die Schutzgüter Boden, Wasser sowie zur Verkehrsanbindung, zu Eingriffs- und Ausgleichsmaßnahmen insbesondere für Knicks.

Umweltbezogene Informationen zu den Schutzgütern Boden und Wasser

- finden sich in [1], [2], [6], und [7] (Stellungnahme TÖB: Kreis Pinneberg, Fachdienst Umwelt, Untere Bodenschutzbehörde und Untere Wasserbehörde vom 05.11.2020),

- es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zu schädlichen Bodenveränderungen, Altstandorten und / oder Altablagerungen (nicht vorliegend), der Behandlung des Schutzgutes Boden und der Bodenfunktionen in der Umweltprüfung, zu den Inhalten eines Bodenmanagements, zu baubedingten Auswirkungen auf den Boden, zu den vorkommenden Bodentypen, zum neu eingeführten und zu beachtendem Arbeitsblatt „Wasserrechtliche Anforderungen zum Umgang mit Regenwasser in Schleswig-Holstein, Teil 1 Mengenbewirtschaftung (A-RW1)“, zur hydraulischen Leistungsfähigkeit des Vorfluters und zur Rückhaltemöglichkeiten, zur Einstufung von Gräben als dem Wasserrecht unterliegende Gewässer, zu einem vorhandenen Beregnungsbrunnen im Plangebiet und zum Grundwasserschutz.

Umweltbezogene Informationen zu den Schutzgütern Klima und Luft

- finden sich in [1] und [2],

- es werden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben zur Luftqualität, Emissionsquellen, sowie Maßnahmen zur Minimierung von Beeinträchtigungen der Luft und des Klimas.

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Orts- und Landschaftsbild

- finden sich in [1], [2] und [7] (Stellungnahme TÖB AG-29, Kiel vom 11.11.2020, BUND Schleswig-Holstein, Kreisgruppe Pinneberg vom 06.11.2020)

- es werden Aussagen getroffen zu den zu erwartenden Beeinträchtigungen auf das Landschaftsbild durch die geplante Bebauung.

Umweltbezogene Informationen zum Schutzgut Kultur und Sachgüter

- finden sich in [1], [2] und [7] (Stellungnahme TÖB Archäologisches Landesamt Schleswig-Holstein, Obere Denkmalschutzbehörde vom 11.11.2020, Kreis Pinneberg, Fachdienst Gebäudemanagement Untere Denkmalschutzbehörde vom 30.10.2020)

- es werden Hinweise zur Lage des Plangebietes innerhalb eines archäologischen Interessengebietes und zur Erfordernis von archäologischen Untersuchungen gegeben;

die diesen Informationen zugrunde liegenden Unterlagen liegen ebenfalls aus.

Gleichzeitig werden von der Stadt Tornesch, Wittstocker Straße 7, 25436 Tornesch, Zimmer 110 die

  • DIN 4109-1           2018 - 01        „Schallschutz im Hochbau“, Teil 1: Mindestanforderungen
  • DIN 4109-2           2018 - 01        „Schallschutz im Hochbau“, Teil 2: Rechnerische Nachweise der Erfüllung der Anforderungen
  • DIN 45691            2006 - 12        „Geräuschkontingentierung“
  • DIN 18005-1         2002 - 07        „Schallschutz im Städtebau“

zur Einsichtnahme bereitgehalten.

Zusätzlich ist der Inhalt dieser Bekanntmachung und die auszulegenden Unterlagen im Internet unter der Adresse: http://www.tornesch.de/Bauen-Wirtschaft/Bauleitplanung/laufende-Bauleitplanverfahren-Auslegungen eingestellt und über den Digitalen Atlas Nord des Landes Schleswig-Holstein zugänglich.

Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planunterlagen und, soweit vorhanden, umweltbezogenen Stellungnahmen einsehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Dienststunden zur Niederschrift abgeben. Stellungnahmen können auch elektronisch per E-Mail an bauleitplanung@tornesch.de gesendet werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, wenn die Stadt den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 3 BauGB und dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt „Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem BauGB (Artikel 13 DSGVO), das mit ausliegt.

Diese Bekanntmachung kann zusätzlich ab dem 01.07.2021 im Internet unter der Adresse: http://www.tornesch.de/Rathaus-Politik/Bekanntmachungen abgerufen werden.

Tornesch, 28.06.2021

Stadt Tornesch

Die Bürgermeisterin

gez. Sabine Kählert

Bilder

Kontakt

Herr Oliver Kath
Wittstocker Straße 7
25436 Tornesch
Telefon:04122 9572 313
Fax:04122 9572 333
E-Mail oder Kontaktformular
Herr Henning Tams
Wittstocker Straße 7
25436 Tornesch
Telefon:04122 9572-310
Fax:04122 9572-333
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Steffi Haase
Wittstocker Straße 7
25436 Tornesch
Telefon:04122 9572-308
Fax:04122 9572-333
E-Mail oder Kontaktformular