Direkt zu:
Sprache 

Bürgermeisterwahl 2018

Ende der Bewerbungsfrist: 12.03.2018, 18.00 Uhr (Ausschlussfrist)

 

Bei der Stadt Tornesch ist zum 01.07.2018 die Stelle

der hauptamtlichen Bürgermeisterin

oder des hauptamtlichen Bürgermeisters

neu zu besetzen.

Die Wahl findet am 06. Mai 2018 statt. An diesem Tag findet auch die Gemeinde- und Kreiswahl in Schleswig-Holstein statt. Eine möglicherweise erforderlich werdende Stichwahl ist für den 27. Mai 2018 vorgesehen. Der jetzige Amtsinhaber steht für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung.

Die Anstellung erfolgt als Beamtin oder Beamter auf Zeit für die Dauer von 6 Jahren. Die Besoldung richtet sich nach der Kommunalbesoldungsverordnung Schleswig-Holstein, zurzeit A 16. Daneben wird eine Aufwandsentschädigung in Höhe des Höchstsatzes nach den landesrechtlichen Vorschriften gezahlt.

Die Stadt Tornesch mit ca. 13.000 Einwohnerinnen und Einwohnern liegt an der Nordwestgrenze Hamburgs und liegt in landschaftlich reizvoller Umgebung. Die Stadt ist bevorzugter Wirtschaftsstandort und verfügt über einen direkten Autobahnanschluss zur A 23 und über einen Bahnhof mit direkten Bahnverbindungen nach Hamburg, Elmshorn und Itzehoe. Neben zahlreichen Freizeit- und Sporteinrichtungen gibt es ein sehr gutes Angebot an Kindertagesstätten und Betreuungsangeboten sowie viele soziale und kulturelle Einrichtungen. Weiterhin gibt es vor Ort zwei Grundschulen und eine Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.tornesch.de.

Die Stadt Tornesch führt die Geschäfte für die Zweckverbände „Schulverband Tornesch – Uetersen“ und „Volkshochschule Tornesch–Uetersen“. Dazu führt die Stadt Tornesch zurzeit drei Eigenbetriebe: Abwasserbetrieb Tornesch, Grundstücksgesellschaft Tornesch und Grundstücksgesellschaft Sportpark Tornesch.

Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister leitet die Verwaltung in eigener Zuständigkeit nach den Zielen und Grundsätzen der Ratsversammlung im Rahmen der von ihr zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel.

Gesucht wird eine qualifizierte, engagierte, verantwortungsbewusste und zielstrebige Persönlichkeit mit mehrjähriger Erfahrung in Führungs- und Leitungsfunktionen in der öffentlichen Verwaltung oder Privatwirtschaft, die in der Lage ist, die Verwaltung eigenständig nach den Zielen und Grundsätzen der Ratsversammlung als modernes Dienstleistungsunternehmen wirtschaftlich, bürgernah und kooperativ zu führen. Eine vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien sowie den vor Ort tätigen Vereinen und Verbänden wird vorausgesetzt.

Die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister wird direkt von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Tornesch in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl und nach den Grundsätzen der Mehrheitswahl gewählt.

Es wird erwartet, dass die künftige Bürgermeisterin / der künftige Bürgermeister ihren / seinen Wohnsitz in Tornesch nimmt.

Wählbar ist, wer

• die Wählbarkeit zum Deutschen Bundestag besitzt; wählbar ist auch, wer die Staatsangehörigkeit eines der übrigen Mitgliedstaaten der Europäischen Union besitzt

und

• am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Wahlvorschläge können einreichen

1. jede in der Ratsversammlung vertretene Partei oder Wählergruppe; mehrere können einen gemeinsamen Wahlvorschlag einreichen,

2. jede Bewerberin und jeder Bewerber für sich selbst; für eine Bewerbung unabhängig von Vorschlägen der in der Ratsversammlung vertretenen Parteien oder Wählergruppen sind mindestens 115 Unterstützungsunterschriften von Wahlberechtigten aus Tornesch beizubringen.

Wahlvorschläge müssen bis zum 12.03.2018, 18.00 Uhr, (Ausschlussfrist) eingereicht werden.


Über Einzelheiten der wahlrechtlichen Vorschriften und des Wahlvorschlagsverfahrens können Sie sich unter Bürgermeisterwahl 2018 informieren. Abdrucke der Bekanntmachung, Formblätter für das Wahlvorschlagsverfahren sowie weitergehende Informationen erhalten Sie auf Wunsch bei dem Wahlleiter, Telefon 04122 / 9572-126.

Wer einer oder mehreren Parteien oder Wählergruppen Einsicht in die Bewerbungsunterlagen geben und damit einen Vorschlag durch diese ermöglichen möchte, sollte die Bewerbung bis zum 05.01.2018 (keine Ausschlussfrist) einreichen.

Die Ratsversammlung setzt sich wie folgt zusammen:
SPD 12 Sitze
CDU 9 Sitze
FDP 2 Sitze.

Interessierte können sich mit den vorschlagsberechtigten politischen Parteien in Verbindung setzen. Ansprechpartner für die Parteien sind:

SPD = Herr Manfred Mörker, Schilfweg 11, 25436 Tornesch,
Tel.: 04122 4080 403, E-Mail: manfred.moerker@spd-tornesch.de

CDU = Herr Daniel Kölbl, Ahrenloher Straße 254, 25436 Tornesch
Tel.: 04120 1322, E-Mail: d.koelbl@cdu-tornesch.de

FDP = Frau Sabine Werner, Wilhelmstraße 16, 25436 Tornesch
Tel.: 04122 55 217, E-Mail: s.werner@fdp-tornesch.de


Tornesch, den 12. September 2017
Stadt Tornesch
Der Bürgermeister
Roland Krügel